Innenminister de Maizière: Keine Wirtschaftsspionage der USA

Die USA betreiben nach Wissen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière keine Wirtschaftsspionage gegen deutsche Unternehmen. «Mir lagen und liegen keine Erkenntnisse vor, dass US-Dienste deutsche Unternehmen aufklären, um US-Unternehmen Vorteile zu verschaffen», sagte der CDU-Politiker vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages. «Nicht immer, wenn Unternehmen von Nachrichtendiensten beobachtet werden, handelt es sich um Wirtschaftsspionage». Es gehe dabei zum Beispiel auch um Waffenhandel oder die Verletzung von Handelssanktionen.