Israels Präsident Rivlin gegen Zweistaatenlösung

Israels Präsident Reuven Rivlin hat sich gegen einen Palästinenser-Staat ausgesprochen, weil er diesen als «Gefahr für die Existenz Israels» betrachtet. In einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» warf er den Freunden seines Landes vor, sie würden versuchen, Israel «die Zwei-Staaten-Lösung aufzuzwingen». Aber sie müssten auch verstehen, wo die roten Linien seien für Israel, damit es sich selbst verteidigen könne. Als Alternative schlug Rivlin eine Föderation mit den Palästinensern vor. Zugleich warf er den diesen vor, kein ehrliches Interesse an einem Ausgleich mit Israel zu haben.