Jens Spahn soll Staatssekretär im Bundesfinanzministerium werden

Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn soll nach dpa-Informationen neuer Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium werden. Das verlautete in Berlin aus Koalitionskreisen. Der 35-jährige Spahn folgt Steffen Kampeter nach, der neuer Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände wird. Der 52-Jährige soll dort am 24. Juni zum Nachfolger von Reinhard Göhner gewählt werden. Spahn ist CDU-Präsidiumsmitglied und gilt als einer der profilierten jüngeren CDU-Politiker.