Kanzleramt rechnet mit baldiger US-Reaktion auf BND-Affäre

Die Bundesregierung erwartet in Kürze eine Antwort der USA zum Umgang mit den Listen von US-Spähzielen. «Ich gehe davon aus: Wir werden in den nächsten Tagen wissen, wie sich die amerikanische Regierung dazu verhält», sagte Kanzleramtschef Peter Altmaier in der ZDF-Sendung «maybrit illner». Der BND soll dem US-Geheimdienst NSA über Jahre geholfen haben, europäische Unternehmen und Politiker auszuforschen. Dazu sollen dem BND Suchwort-Listen übermittelt worden sein. Die Opposition verlangt Aufklärung darüber, wer die politische Verantwortung für die Affäre trägt und wer was im Kanzleramt wusste.