Kita-Streik wird fortgesetzt - Zehntausende Eltern betroffen

Der am Freitag begonnene unbefristete Streik der Erzieherinnen an kommunalen Kitas wird heute auf Bayern und mehrere Großstädte Nordrhein-Westfalens ausgedehnt. Zehntausende Eltern müssen sich dann wieder nach alternativen Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder umsehen. Neben Erzieherinnen legen auch Sozialarbeiter und Sozialpädagogen etwa in Jugendzentren die Arbeit nieder. Mehrere Gewerkschaften fordern eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe - etwa durch eine höhere Eingruppierung. Die kommunalen Arbeitgeber halten die Forderungen für unbezahlbar.