Kohl in Klinik: Laut seinem Büro geht es ihm den Umständen entsprechend gut

Sorge um Helmut Kohl: Der Altkanzler liegt nach einer Darm-Operation auf der Intensivstation der Chirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg. Sein Zustand sei «sehr ernst», erfuhr die dpa aus dem Umfeld des langjährigen CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlers. Zuerst hatte die Illustrierte «Bunte» darüber berichtet. Nach Informationen des Blattes soll Kohl nach dem Eingriff für längere Zeit ohne Bewusstsein gewesen sein. Auch «Spiegel Online» schrieb, Kohls Zustand sei kritisch. Nach Angaben seines Berliner Büros geht es dem 85-Jährigen aber «den Umständen entsprechend gut».