Kokain-Fund bei Aldi: Ermittler wollen Weg der Drogen zurückverfolgen

Nach dem Fund von 386 Kilogramm Kokain im Wert von etwa 15 Millionen Euro in Bananenkisten suchen die Berliner Ermittlungsbehörden nach dem Weg des Rauschgifts in die Hauptstadt. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden noch keine neuen Informationen bekanntgegeben. Bekannt ist dank der Aufschrift auf den Kisten, dass das Herkunftsland Kolumbien ist und die Bananen von der Exportfirma Turbana stammen und über die Stadt Santa Maria vertrieben wurden. Entdeckt wurde das Kokain beim Auspacken der Bananen in 13 Aldi-Supermärkten und einem Großlager in Berlin und Brandenburg.