Länder loten Maßnahmen gegen Steuerbetrügereien an Ladenkassen aus

Die Länder starten einen neuen Anlauf, um dem seit Jahren grassierenden Steuerbetrug an manipulierten Ladenkassen einen Riegel vorzuschieben. Dazu beraten die Finanzminister heute in Berlin über ein Maßnahmenpaket gegen Tricksereien und schwarze Kassen in der Gastronomie sowie anderen Branchen mit hohem Bargeldanteil. Mit dem Konzept sollen Manipulationen gebuchter Umsätze verhindert werden. Laut Bundesrechnungshof ist der Schaden enorm: Jährlich verliere der Staat Steuereinnahmen von bis zu zehn Milliarden Euro, weil Unternehmen Umsätze nicht oder falsch erfassten.