Längster Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn beendet

Bahnfahrer können erst einmal durchatmen: Der längste Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn ist nach einer Woche vorbei - und einen neuen Ausstand soll es vorerst nicht geben. GDL-Chef Claus Weselsky sagte der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung», das Land und die Bahnkunden hätten jetzt eine Pause verdient. Nähere Angaben zur Länge der Pause machte Weselsky aber nicht. Um Streiks bei der Bahn zu vermeiden, plädiert der ehemalige Verkehrsminister Peter Ramsauer dafür, alle 20 000 Lokführer zu verbeamten.