Laut «Spiegel» erwog rechte Terrorgruppe OSS Nagelbomben-Anschläge

Die zerschlagene rechte Terrorgruppe «Oldschool Society» hat laut «Spiegel» offensichtlich Anschläge mit selbst gebauten Nagelbomben geplant. Das legten Gespräche der Mitglieder nahe, die vom BKA abgefangen worden seien, berichtet das Nachrichtenmagazin. Die Rechtsterroristen hätten diskutiert, wie hochexplosive Knallkörper mit Hilfe von Nägeln zu tödlichen Sprengsätzen umgebaut werden könnten. Die Polizei hatte die «OSS» am Mittwoch zugeschlagen und vier Verdächtige festgenommen.