MeinFernbus/FlixBus kündigt mehr Auslands-Verbindungen an

Fernbus-Kunden können von Deutschland aus zu immer mehr Zielen in Europa reisen. Mehrere Anbieter haben ihre grenzüberschreitenden Netze erweitert, nun kündigte MeinFernbus/Flixbus an, sein Angebot schneller auszubauen.

MeinFernbus/FlixBus kündigt mehr Auslands-Verbindungen an
Sven Hoppe MeinFernbus/FlixBus kündigt mehr Auslands-Verbindungen an

Die bestehenden Verbindungen in 15 europäische Länder ergänzt der deutsche Marktführer in den nächsten Wochen um neue Ziele in Schweden, Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Italien.

«Wir haben einfach Bock auf Europa», sagte Geschäftsführer André Schwämmlein am Dienstag in Berlin. Flixbus und MeinFernbus hatten sich im Januar zusammengeschlossen. In Deutschland bietet das Unternehmen etwa drei Viertel der Fernbusfahrten an.