Merkel verteidigt G7-Gipfel gegen Kritik: «Wir müssen beraten»

Kanzlerin Angela Merkel hat friedliche Demonstrationen gegen den G7-Gipfel als Ausdruck lebendiger Demokratie gewürdigt. Zugleich verteidigte sie in einem dpa-Interview das Treffen von sieben Staats- und Regierungschefs gegen Kritik: Die Regierungschefs der G7 müssten in einer Welt voller Konflikte die Möglichkeit haben, auf einem solchen Gipfel miteinander zu beraten. Man habe in der Geschichte gesehen, wohin es führe, wenn nicht gesprochen werde, sagte sie. Die Rückkehr Russlands in die Gruppe von acht wichtigen Industrienationen hält Merkel derzeit für unrealistisch.