Merkel zu weiteren Verhandlungen mit Athen bereit

Kanzlerin Angela Merkel ist für weitere Verhandlungen mit der Regierung in Athen zur Abwendung einer Staatspleite offen - allerdings erst nach dem für Sonntag angesetzten Referendum in Griechenland. Sollte die griechische Regierung um Gespräche bitten, «werden wir uns solchen Verhandlungen selbstverständlich nicht verschließen», sagte Merkel nach einem Treffen mit den Partei- und Fraktionschefs von Union, SPD, Linke und Grünen in Berlin. Im Bundestag wird es am Mittwoch eine Debatte über die Griechenland-Krise geben.