Noch keine Gespräche zwischen Hollande und Merkel

Die angeblichen US-Abhöraktionen gegen französische Präsidenten sind zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande noch nicht Thema gewesen.

«Es hat am heutigen Tag dazu zwischen der Bundeskanzlerin und dem Elysée-Palast oder zwischen dem Kanzleramt und dem Elysée-Palast keinen Kontakt gegeben», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Die Bundesregierung wolle zu den jüngsten Berichten in der französischen Presse nicht Stellung nehmen. Die Partnerschaft mit Frankreich sei besonders eng und zwischen den beiden Partnern werde generell kein Thema ausgelassen, sagte Seibert. Nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks hat der US-Geheimdienst NSA die letzten drei französischen Präsidenten abgehört.