Oxfam: Steuertricks von G7-Unternehmen kosten Afrika Milliarden

Unternehmen und Investoren aus den G7-Staaten schleusen nach Einschätzung der Hilfsorganisation Oxfam jedes Jahr Milliardengewinne am Fiskus afrikanischer Länder vorbei. Durch Steuertricks entgingen Entwicklungsländern pro Jahr schätzungsweise 91,7 Milliarden Euro. Das geht aus einem aktuellen Oxfam-Bericht hervor. Die Organisation fordert, globale Regeln zur Unternehmensbesteuerung auf dem G7-Gipfel am 7. und 8. Juni im bayerischen Elmau zum Thema zu machen.