Pädophilie-Bericht der Berliner Grünen: «Völliges Versagen»

Die Berliner Grünen haben «völliges Versagen» im Umgang mit pädophilen Tätern und Einstellungen in den eigenen Reihen eingeräumt. «Wir schämen uns für das institutionelle Versagen unserer Partei, das durch unsere Recherchen so offenkundig und unleugbar geworden ist», sagte die Berliner Grünen-Chefin Bettina Jarasch bei der Vorstellung des Berichts der Kommission zur Aufarbeitung des Umgangs der Partei mit Pädosexualität bis Mitte der 1990er Jahre. Der grüne Landesverband habe damals mindestens zwei verurteilte Pädophile sowie immer wieder erneut ins Spiel gebrachte pädosexuelle Positionen geduldet.