Schlichtung statt Streik in Kita-Tarifverhandlungen

 Die Tarifverhandlungen für kommunalen Kita-Erzieher und Sozialarbeiter sind gescheitert. Nach vier Wochen Streik gehen die Erzieherinnen und Erzieher ab Montag aber vorerst wieder normal zur Arbeit. Denn beide Seiten haben sich am Morgen nach zähen Gesprächen auf eine Schlichtung geeinigt. Das sagten die Verhandlungsführer der Arbeitgeber und der Gewerkschaften, Thomas Böhle und Frank Bsirske, in Berlin. Wie lange die Schlichtung dauert, ist nicht festgelegt.