Schon mit drei im Internet - Studie «Kinder in der digitalen Welt»

Das Internet ist nach einer neuen Studie längst auch bei den Kleinsten angekommen: Es wird schon von Dreijährigen genutzt und gehört fünf Jahre später bei vielen Grundschulkindern zum Alltag. Aus Sicht vieler Eltern sind die Risiken jedoch größer als die Chancen, deshalb verbieten zwei Drittel der Väter und Mütter ihren Kindern, ins Internet zu gehen. Als größte Gefahren gelten nicht kindgerechte Inhalte, Kontakte zu Unbekannten oder Cybermobbing. Das geht aus dem Report «Kinder in der digitalen Welt» hervor.