Schweden und Portugal gewinnen Auftaktspiele bei U21-EM

Schwedens Fußball-Nachwuchs ist mit einem glücklichen Sieg in die U21-Europameisterschaft in Tschechien gestartet. Die Skandinavier gewannen in Olmütz das Auftaktspiel der Gruppe B überraschend mit 2:1 (0:1) gegen Rekord-Europameister Italien.

Erst in der 86. Minute erzielte Isaac Kiese Thelin per Foulstrafstoß den erlösenden Treffer für die Skandinavier. Domenico Berardi hatte Italien mit einem Foulstrafstoß in Führung gebracht (29.); John Guidetti glich für die Schweden zum 1:1 aus (56.).

Die Tre Kronor mussten nach dem Platzverweis von Alexander Milosevic von der 28. bis zur 80. Minute in Unterzahl spielen. Dann sah auch der Italiener Stefano Sturaro die Rote Karte.

Das zweite Spiel der B-Gruppe gewann Portugal in Uherske Hradiste mit 1:0 (0:0) gegen England. Nach einem Pfostenschuss von Bernardo Silva verwandelte João Mário den Abpraller in der 57. Minute zum entscheidenden Treffer.