SPD kritisiert anhaltende «Grexit»-Debatte von Schäuble

Die SPD hat die anhaltende Debatte von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble über einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone kritisiert. Das sei langsam ein sehr unanständiges Spiel, das Schäuble da treibe, sagte der SPD-Haushaltsexperte Johannes Kahrs. Er verwies darauf, dass der Griechenland-Kompromiss von Kanzlerin Angela Merkel ausgehandelt worden sei. Da heute noch über den «Grexit» zu sprechen, verstöre schon etwas, sagte Kahrs, Das müssten nun aber Merkel und Schäuble untereinander klären.