SPD-Politiker Flisek: Parlamentarier brauchen Einblick in Spähliste

In der Spionageaffäre fordert der SPD-Abgeordnete Christian Flisek eine schnelle Freigabe der amerikanischen Suchbegriffe. Da müsse diese Woche eine klare Ansage kommen, sagte der Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss im ARD-«Morgenmagazin». Die Einwände der USA hätten eine Rolle zu spielen. Der Bundesnachrichtendienst BND soll nach Medienberichten dem US-Geheimdienst NSA über Jahre geholfen haben, europäische Unternehmen und Politiker auszuforschen. Die NSA soll dazu Tausende unerlaubte Suchbegriffe übermittelt haben.