SPD und Grüne attackieren Union in Homo-Ehe-Debatte

Nach den umstrittenen Äußerungen der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Homo-Ehe reißt die Kritik von SPD und Grünen nicht ab. Die Wortmeldungen aus der Union seien ein Offenbarungseid, sagte die Juso-Vorsitzende, Johanna Uekermann, dem «Handelsblatt». Das Ausmaß an Homophobie sei erschreckend. Kramp-Karrenbauer hatte gesagt: Wenn man die Ehe für Homosexuelle öffne, sei auch eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen nicht mehr auszuschließen. Volker Beck von den Grünen bezeichnet die Äußerungen als «Frechheit».