Steinmeier: «Grexit» wäre «verheerendes Signal»

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat vor negativen Folgen eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone für das Ansehen der Europäischen Union gewarnt. «Selbst wenn wir eine solche Entwicklung finanz- und währungspolitisch bewältigen können, wäre das Signal eines Grexit an die Länder außerhalb der EU verheerend», sagte er dem «Tagesspiegel am Sonntag». Als «Grexit» wird das Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone bezeichnet. Nach einem «Nein» beim Referendum werde es keineswegs leichter, zu einem Kompromiss zu kommen. «Im Gegenteil», so der Minister.