Straßenbau-Milliarden kommen 72 Projekten zugute - Süd-Länder vorn

Bundesweit 72 Projekte profitieren vom milliardenschweren Programm der Bundesregierung zur Sanierung maroder Straßen und Brücken. Von den insgesamt knapp 2,7 Milliarden Euro geht der größte Posten nach Bayern, gefolgt von Baden-Württemberg und Hessen. Teuerstes Einzelprojekt ist der achtstreifige Ausbau der Autobahn 7 zwischen Hamburg-Stellingen und Hamburg-Nordwest. In Rheinland-Pfalz wird die Autobahn 61 zwischen Rheinböllen und der Raststätte Hunsrück modernisiert und ausgebaut. Außerdem sind Arbeiten an der Autobahn 8 bei Pforzheim geplant.