«Süddeutsche»: Brüssel will Zehntausende Flüchtlinge umsiedeln

Trotz heftigen Widerstands will die EU-Kommission Zehntausende Flüchtlinge in Europa umsiedeln. Um Italien und Griechenland zu entlasten, sollen von dort insgesamt 40 000 Menschen auf andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union verteilt werden, berichtete die «Süddeutschen Zeitung». Den Vorschlag wolle Brüssel heute vorstellen. In dem Entwurf, der der Zeitung vorliege, sei von einer «Notfallmaßnahme» die Rede, die angesichts stark steigender Flüchtlingszahlen in Italien und Griechenland nötig sei.