«Topmodel»-Finale wird nach Bombendrohung nachgeholt

Zwei Wochen nach einer Bombendrohung wird das Finale von «Germany's next Topmodel» nachgeholt. Der Fernsehsender ProSieben zeigt die Sendung heute Abend allerdings nicht mehr live, sondern nur als Aufzeichnung. Die Show wurde bereits am Wochenende in den USA gedreht, wie der Sender mitteilte. Das eigentliche Finale war Mitte Mai nach einem Drohanruf abgebrochen worden. Rund 10 000 Menschen mussten damals die Mannheimer SAP-Arena verlassen. Nach ersten Ermittlungen hatte sich eine Frauenstimme gemeldet, die Hintergründe der Drohung sind aber noch unklar.