Tunesien-Reisewarnung: Deutschland folgt nicht britischem Beispiel

Deutschland wird sich der umstrittenen Reisewarnung des britischen Außenministeriums für Tunesien erstmal nicht anschließen. Reisende sollten sich aber aktuell informiert halten, so das Auswärtige Amt. Außerdem wird von Reisen in bestimmte Landesteile abgeraten. Großbritannien hatte gestern die rund 3000 Briten in Tunesien zur Ausreise aufgefordert. Britische Reiseveranstalter wollen am Abend damit beginnen, die Touristen nach Hause zu fliegen. Geplante Urlauberflüge nach Tunesien wurden gestrichen.