Umweltschützer beanstanden schädliche Chemikalien in Spielzeug

In Spielsachen und Badeartikeln für Kinder hat der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland bei einer Stichprobe schädliche Chemikalien gefunden. Nur eines von neun getesteten Produkten war laut BUND gänzlich frei von Weichmachern und anderen Schadstoffen. Gesetzgeber und Hersteller kontrollierten Kinderprodukte völlig unzureichend, bevor sie in den Handel kommen, sagte BUND-Chemikalienexpertin Ulrike Kallee der dpa. Getestet hat der BUND Produkte aus Materialien wie Plastik, Textil und Leder.