Unbegleitete Flüchtlinge: Schwesig will Übergangskonzept

Familienministerin Manuela Schwesig will die Situation von minderjährigen Flüchtlingen möglichst schnell verbessern. Noch vor Inkrafttreten des neuen Gesetzes zur Betreuung unbegleiteter Flüchtlinge soll eine Übergangsregelung greifen. Demnach sollen Minderjährige auch in anderen Bundesländern untergebracht werden können. Bisher müssen sie dort bleiben, wo sie angekommen sind. Das Übergangskonzept soll den Bundesländern in der kommenden Woche vorgestellt werden.