Verdi-Chef Bsirske lehnt Tarifeinheitsgesetz ab

Verdi-Chef Frank Bsirske hat das geplante Gesetz zur Tarifeinheit kritisiert. «Wir lehnen das Tarifeinheitsgesetz ab, weil es zumindest indirekt ein Eingriff in das grundgesetzlich geschützte Streikrecht ist». Das sagte der Gewerkschaftschef vor der Verabschiedung der Regelung im Bundestag der dpa. Tarifeinheit sei grundsätzlich erstrebenswert, damit Beschäftigte nicht gegeneinander ausgespielt werden. Dies müsse aber mit gewerkschaftlichen Mitteln erreicht werden, so Bsirske. Das Gesetz dürfte künftig etwa für die Lokführergewerkschaft GDL ein Problem sein.