Verkehrsausschuss-Vorsitzender warnt vor Streikauswirkungen

Der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Martin Burkert, hat sich besorgt über die neue Streikankündigung der Lokführer gezeigt. Er befürchte massive Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft und mögliche Kurzarbeit, sagte der SPD-Politiker heute der Deutschen Presse-Agentur. Burkert forderte die Lokführergewerkschaft GDL auf, die Möglichkeit der Schlichtung wahrzunehmen. Der Streik mit offenem Ende soll im Güterverkehr am Dienstag um 15.00 Uhr und im Personenverkehr am Mittwoch um 2.00 Uhr beginnen und wird wohl über Pfingsten dauern.