Verteidigungsressort: Noch keine Entscheidung über Abwehrsystem

Die Entscheidung über eines der teuersten Rüstungsvorhaben des nächsten Jahrzehnts ist nach Angaben des Verteidigungsministeriums weiter offen. Sowohl eine Weiterentwicklung des Raketenabwehrsystems «Patriot» als auch das System «Meads» stünden als Lösungsvorschläge gegenüber. «Wir sind noch mit beiden großen Herstellern gleichermaßen im Gespräch», sagte ein Sprecher in Berlin. Eine Entscheidung werde wie angekündigt bis Ende Juni fallen. Nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» soll sich das Verteidigungsressort bereits für «Meads» entschieden haben.