Wagenknecht: Institutionen erpressen Griechenland

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvize der Linken im Bundestag, hat den Geldgebern in der Griechenlandkrise Erpressung vorgeworfen.

Wagenknecht: Institutionen erpressen Griechenland
Jörg Carstensen Wagenknecht: Institutionen erpressen Griechenland

Die jetzt vorgelegte Liste aus Athen mit Reformvorschlägen entspreche weitgehend den Kürzungsplänen, die 60 Prozent der Griechen gerade im Referendum abgelehnt hätten. «Offenbar sieht die griechische Regierung angesichts der Erpressung durch IWF, EZB und EU-Technokraten, geschlossener Banken und verzweifelter Menschen keinen anderen Ausweg mehr», sagte Wagenknecht. «Wird das Programm so beschlossen, geht die griechische Tragödie nur in eine erneute Verlängerung.»