Weiterer Entwurf zu Sterbehilfe - Palliativmedizin im Bundestag

Eine Gruppe von Abgeordneten der schwarz-roten Koalition stellt heute ihren Gesetzentwurf zur Neuregelung der Sterbehilfe vor. Die Abgeordneten wollen einen ärztlich assistierten Suizid ermöglichen, wenn der Patient sterbenskrank ist und extrem leidet. Sie wollen dies im Zivilrecht regeln. Die anderen drei Gruppenanträge - es gibt insgesamt vier - streben strafrechtliche Regelungen an. Sie sind im Kern gegen eine organisierte, gewerbsmäßige Sterbehilfe. Die erste Lesung aller Gruppenanträge ist noch vor der Sommerpause des Bundestags geplant.