Zeitung: Verteidigungsressort will Abwehrsystem «Meads» beschaffen

Im Verteidigungsministerium ist nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» die Entscheidung über eines der teuersten Rüstungsvorhaben des nächsten Jahrzehnts gefallen. Nachfolger des altgedienten Raketenabwehrsystems «Patriot» solle das System «Meads» werden. Diese solle nun zur Serienreife gebracht werden. Bei dem Auftrag, für den noch etwa vier Milliarden Euro fällig werden, handelt es sich zugleich um die erste große Beschaffungsentscheidung in der Amtszeit von Ministerin Ursula von der Leyen.