Zeitung: Wasserhähne im Neubau des Bundesinnenministerium gestohlen

Im neu errichteten Berliner Bundesinnenministerium haben laut einem Bericht der «Berliner Zeitung» unbekannte Diebe im großen Stil Wasserhähne und andere Sanitärausstattung gestohlen. Bei der Polizei seien 34 Strafanzeigen eingegangen, schreibt das Blatt. Erst im März war in der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in der Hauptstadt der Diebstahl von Wasserhähnen entdeckt worden. Dort zogen die Taten einen schweren Wasserschaden nach sich. Im Neubau des Bundesinnenministeriums hatte dagegen das Entwenden von Wasserhähnen laut Zeitung keine ernsteren Folgen.