Berliner Bezirk Kreuzberg darf nicht kontrolliert Cannabis verkaufen

Weiche Drogen wie Haschisch und Marihuana dürfen im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nicht kontrolliert verkauft werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte habe den Antrag des Bezirksamtes abgelehnt, teilte Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann mit. Der Antrag sei weder zulässig noch begründet, heißt es demnach in der Entscheidung. Das Betäubungsmittelgesetz des Bundes verbietet Cannabis und lässt nur wenige Ausnahmen in medizinisch begründeten Fällen zu. Der Antrag wurde laut Herrmann vor allem mit dem Jugend- und Verbraucherschutz begründet.