Berliner entscheiden in Volksentscheid über Energieversorgung

Knapp 2,5 Millionen wahlberechtigte Berliner sind heute aufgerufen, in einem Volksentscheid über die künftige Energieversorgung der Hauptstadt abzustimmen. Im Gesetzentwurf des Berliner Energietisches werden zwei Forderungen erhoben: die Gründung eines Stadtwerks zur Produktion und zum Verkauf von Ökostrom sowie die Gründung einer landeseigenen Netzgesellschaft, die sich um die Übernahme des Verteilnetzes vom schwedischen Energieriesen Vattenfall bewerben soll. Der Volksentscheid ist angenommen, wenn er von mindestens 25 Prozent der Stimmberechtigten unterstützt wird.