Berliner SPD bereit zu rot-rot-grünen Verhandlungen

Die Berliner SPD ist bereit zu Koalitionsverhandlungen mit Linken und Grünen. Der Landesvorstand nahm eine entsprechende Empfehlung von Regierungschef Michael Müller einstimmig an. In den Sondierungsgesprächen hatten die Parteispitzen einen «gemeinsamen Anspruch» in wichtigen Themen ausgemacht. Bei Finanz- und Energiepolitik etwa gebe es aber auch noch einiges zu besprechen, hatte Müller gesagt. Der Regierende Bürgermeister hatte schon vor der Wahl Präferenzen für eine Koalition von SPD, Linken und Grünen geäußert.