Berlusconis Partei vor Umbenennung - Spaltung möglich

Der Parteirat der Mitte-Rechts-Partei des ehemaligen italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi kommt am Samstag in Rom zusammen.

Berlusconis Partei vor Umbenennung - Spaltung möglich
Alessandro Di Meo Berlusconis Partei vor Umbenennung - Spaltung möglich

Berlusconi will dabei die PdL (Volk der Freiheit) in den früheren Namen Forza Italia zurückbenennen. Damit könnte eine Spaltung der Partei drohen. Die Mitglieder sind uneins, wie sich die Partei bei einem Ausschlusses des wegen Steuerbetrugs rechtskräftig verurteilten Berlusconi aus dem Senat verhält.

Der Senat will am 27. November entscheiden. Im Falle des Ausschlusses verlangt Berlusconi, dass die PdL geschlossen aus der Großen Koalition mit der Mitte-Links-Partei PD (Demokratische Partei) aussteigt. Mehrere PdL-Abgeordnete und Regierungsmitglieder aus der PdL wollen das aber nicht. Sie argumentieren, der Erhalt der Regierung von Enrico Letta habe zum Wohle des Landes Vorrang.