Überwiegend sonnig und heiß, vereinzelt Gewitter

Heute gibt es verbreitet Sonne, nur im äußersten Norden gibt es auch einmal dichtere Wolkenfelder.

Überwiegend sonnig und heiß, vereinzelt Gewitter
Rainer Jensen

Am Nachmittag bilden sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD)über der Mitte und im Westen einige Quellwolken, die zunächst im Bergland einzelne teils kräftige Gewitter mit Starkregen und Hagel auslösen.

Später sind dann vereinzelt auch im west- und mitteldeutschen Flachland einzelne kräftige Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Oft bleibt es aber trocken. Das gilt auch für den Süden und Osten Deutschlands, wo Sonne von früh bis spät erwartet wird.

Die Höchstwerte liegen zwischen 30 und 37 Grad, nur in Küstennähe bleibt es bei auflandigem Wind deutlich kühler.

Der Wind weht abgesehen von Gewitterböen meist schwach aus Ost bis Nordost.

In der Nacht zum Donnerstag gibt es anfangs noch Gewitter, die im weiteren Verlauf nachlassen. Später sind im Nordwesten neue Gewitter möglich. Besonders im Süden und Osten ist es oft nur gering bewölkt oder klar. Die Temperatur geht auf 22 bis 17 Grad zurück, nur im Bergland ist es etwas kühler.