Beschäftigte beenden vorerst Dauerstreik bei Amazon

Nach sechs Tagen Dauerstreik wollen Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon ihren Ausstand in Bad Hersfeld und Leipzig vorerst beenden.

Beschäftigte beenden vorerst Dauerstreik bei Amazon
Maurizio Gambarini Beschäftigte beenden vorerst Dauerstreik bei Amazon

Über diese Woche hinaus gibt es nach Angaben der Gewerkschaft Verdi noch keine kurzfristigen Pläne zur Fortsetzung des Protestes. Die Gewerkschaft teilte aber mit, dass sich der US-Branchenriese im kommenden Jahr auf erneute Streiks gefasst machen müsse.

Die nächste Möglichkeit, Amazon durch Störaktionen an den Verhandlungstisch zu bewegen, bietet sich Verdi direkt nach Weihnachten. Dann steht dem weltgrößten Versandhändler das Umtauschgeschäft für Fehlkäufe der Kunden bevor.

Ziel des Ausstands ist ein Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. Amazon lehnt dies strikt ab und orientiert sich an den günstigeren Konditionen der Logistikbranche. Seit Monaten kommt es deswegen immer wieder zu Streiks. Im laufenden Weihnachtsgeschäft hat die Auseinandersetzung ihren Höhepunkt erreicht.