Beschluss zur Umverteilung: Deutschland nimmt 31 000 Flüchtlinge auf

Deutschland wird 31 000 der 120 000 Flüchtlinge aufnehmen, die nach dem Beschluss der EU-Innenminister in Europa umverteilt werden sollen. Dies geschehe vor allem aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber denjenigen, die fliehen vor Krieg und Vertreibung und unseren Schutz benötigen, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Dieser Anteil von 26 Prozent sei zwar nicht unerheblich, stelle aber unter dem Strich eine Entlastung dar, da Deutschland zurzeit fast die Hälfte der Flüchtlinge aufnehme. Die Verteilung soll zunächst Griechenland und Italien entlasten.