Besseres Wetter erleichtert Suche nach Opfern des AirAsia-Absturz

Bei ruhigerer See haben Bergungsmannschaften die Suche nach der vor Borneo ins Meer gestürzten AirAsia-Maschine ausgeweitet. Sie konzentrieren sich auf die Bergung des Flugzeugrumpfes und der Flugschreiber. Die Suche war durch schlechtes Wetter behindert worden. Auch fünf Tage nach dem Absturz des Airbus A320 werden noch immer mehr als 150 Passagiere und Besatzungsmitglieder vermisst. Es gibt keine Hoffnung mehr auf Überlebende. Die Rettungskräfte bargen bislang zehn Leichen.