Betreuerin klagt erfolgreich gegen Entlassung nach Bikini-Auftritt

Eine katholische Schule in Frankreich ist zu Schadensersatz verurteilt worden, weil sie eine Assistenzlehrerin wegen eines Bikini-Auftritts in einem Rap-Video entlassen hatte. Das Gericht in der südfranzösischen Stadt Grasse sah für die Kündigung «keinen wirklichen oder ernsthaften Grund». Das berichteten lokale Medien unter Berufung auf den Anwalt der Frau. Die Oberschule hatte die Betreuerin nach Bekanntwerden des Videos wegen «schweren Fehlverhaltens» gefeuert. Bei ihrem Auftritt in dem Youtube-Video trug sie nur einen Bikini und spielt eine Geliebte des Rappers.