Betriebsrat: Bahn schließt Werke in Zwickau und Eberswalde

Die Deutsche Bahn schließt nach Betriebsratsangaben ihre Instandhaltungswerke in Zwickau und Eberswalde. In Eberswalde seien 500 Mitarbeiter beschäftigt, in Zwickau 80. Laut Betriebsrat sollen die Güterzüge künftig in kleineren Werken instand gehalten werden, die weder bei Leistung noch Qualität an Eberswalde und Zwickau heranreichten. Die Bahn hat für den Nachmittag zu Pressekonferenzen in den beiden Werken eingeladen.