Bewegung bei Ukraine-Krisengipfel in Minsk

Beim Ukraine-Krisengipfel in Minsk zeichnet sich Bewegung ab. Das Präsidialamt des gastgebenden weißrussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko teilte mit: «Jetzt findet die Sitzung im erweiterten Format statt. Eine Deklaration ist möglich.» Kanzlerin Angela Merkel, Kremlchef Wladimir Putin, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der französische Staatschef François Hollande baten ihre Außenminister dazu. Poroschenko hatte vor den Gesprächen mit einer Verhängung des Kriegsrechts gedroht, sollten die Minsker Gespräche scheitern.