Bewohner hoffen nach Gasexplosion auf Rückkehr in ihre Häuser

Nach der schweren Gasexplosion auf einem Firmengelände in Rheinland-Pfalz und der Evakuierung eines gesamten Ortes hoffen die Bewohner auf eine Rückkehr in ihre Häuser. Rund 3000 Menschen mussten gestern Morgen in Harthausen bei Speyer ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Der Grund: Explosionsgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Auf dem Hof einer Gasfirma war am frühen Samstagmorgen mindestens ein Lastwagen in Brand geraten. Die Polizei schloss Brandstiftung nicht aus. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr explodierte ein Gastank. 16 Feuerwehrleute wurden verletzt.