BGH: Autokäuferin bekommt Rostschaden ersetzt

Eine Autokäuferin hat mit ihrer Klage wegen Rostschäden am Wagen beim Bundesgerichtshof einen Sieg errungen: Sie bekommt die Kosten für die Beseitigung der Korrosion ersetzt. Das hat das Karlsruher Gericht entschieden. Die Frau hatte den Vorführwagen im Februar 2010 für 13 000 Euro gekauft. Schon ein Jahr danach habe es Rostschäden unter anderem am Kotflügel gegeben, machte sie geltend. Während das Amtsgericht Waldshut-Tiengen ihr 2013 Recht gab, entschied das Landgericht in zweiter Instanz anders. In der dritten Instanz hat der BGH das Urteil des Amtsgerichts wieder hergestellt.