BGH verhandelt über Garantieanspruch bei Gebrauchtwagen

Der Bundesgerichtshof beschäftigt sich heute mit den Bedingungen für einen Garantieanspruch bei Gebrauchtwagen. In dem Fall wird darüber gestritten, ob die Garantie verfällt, wenn eine vorgeschriebene Wartung nicht von der Vertragswerkstatt sondern einer freien Werkstatt übernommen wird. Ein Kläger hatte einen Gebrauchtwagen gekauft. Die einjährige Garantie sah mehrere Kundendienstbesuche vor. Einen davon absolvierte er bei einer freien Werkstatt - später blieb das Auto liegen. Der Garantiegeber wollte deshalb nicht für den Schaden bezahlen und bekam erstmal recht.